.

Till Eulenspiegel und sein Treiben in Lübeck

Ob er wirklich gelebt hat, unser liebster Narr Till? Niemand kann diese Frage heute mit Sicherheit beantworten. Doch das ist nicht wichtig. Die Geschichten über ihn und seine Späße unterhalten die Menschen seit Jahrhunderten überall auf der Welt.

Einige Streiche spielte er der Überlieferung nach den angesehenen Bürgern der Stadt Lübeck. Und die wurden ihm fast zum Verhängnis …

 

Lübeck - liebenswerte Stadt und historische Stätte

Die alte Hansestadt an der Trave begeistert Gäste aus nah und fern mit ihren Sehenswürdigkeiten. Das weltberühmte Holstentor stellt die bekannteste historische Stätte Lübecks dar. Im Jahr 1987 erklärte die UNESCO die Altstadt zum Weltkulturerbe.

Bei einem Besuch entdeckst Du die einzigartige Backsteingotik. Du bewunderst den Museumshafen, das Buddenbrookhaus, heute ein renommiertes Museum, sowie das auffallende Rathaus. Dazu genießt Du vielleicht eine süße Attraktion, für die Lübeck auf der ganzen Welt Bekanntheit erlangte: Lübecker Marzipan!

Diese Leckerei mit langer Tradition ist nur ein kulinarisches Highlight der Stadt. Zahlreiche Gasthöfe, Restaurants und interessante Locations laden mit abwechslungsreicher Küche und attraktiven Events.

Während eines Bummels durch die malerischen Gassen und Hinterhöfe zeigt sich Lübeck als historische Stätte wie geschaffen für Märchen oder Sagen. Möglicherweise begegnet Dir sogar Till auf Deinem Weg durch die Straßen?

 

Till Eulenspiegel und sein Treiben in Lübeck

 

Seine Streiche in Lübeck - Till Eulenspiegel verwandelt Wasser zu Wein

Mehrere Quellen berichten, dass sein Vagabundenleben den Schelm eines Tages in die alte Hansestadt führte. Er wollte redlich bleiben, denn hier galt strenges Recht. Es arbeitete zu dieser Zeit ein stolzer und hochmütiger Weinzäpfer im Ratskeller, den die Menschen fürchteten. Der behauptete von sich, niemand sei so klug wie er.

Und er wolle den Mann sehen, der ihn betrügen könne. Das ließ Till Eulenspiegel nicht ruhen. Er ging mit zwei Kannen - eine mit Wasser gefüllt, die andere leer - in den Keller. Dort verlangte er Wein. Das Weingefäß verbarg er unter seinem Rock, die Wasserkanne hielt er offen. Dann fragte er den Weinzäpfer, was der Rebensaft koste.

Dieser nannte ihm den Preis von zehn Pfennigen. Till antwortete, er habe nur sechs. Der Zäpfer goss voller Zorn das Wasser zurück, im Glauben, es sei der Wein. Ein wenig verspottete Till Eulenspiegel seinen Widersacher noch, danach verließ er den Ratskeller - mit dem kostbaren Nass unter dem Rock.

 

Um Haaresbreite - warum dieser Streich fast sein letzter wurde

Der Weinzäpfer dachte erbost über Tills Hohn nach. Schließlich verfolgte er ihn gemeinsam mit einem Stadtwächter. Sie fanden die Kanne Wein bei ihm und beschuldigten ihn des Diebstahls. Das Gericht verurteilte ihn zum Tode durch Erhängen.

Während seiner Fahrt zum Galgen vor der Stadt sann er auf einen Ausweg. Er erbat sich einen letzten Wunsch, was ihm die Ratsherren gewährten, ohne das Anliegen zu kennen. Till Eulenspiegel forderte, der Weinzäpfer und der Henker sollten ihm nach der Hinrichtung den nackten Hintern küssen.

Das empörte die Herren sehr. Daraufhin begnadigten sie den schlauen Eulenspiegel. Er verließ Lübeck und ward nicht mehr gesehen.

 

Till Eulenspiegel und die Stadt Lübeck heute

Seit langer Zeit taucht der Schelm Eulenspiegel in Geschichten und Sagen auf. Seine Scherze, mit denen er allen Menschen einen Spiegel vorhielt, amüsieren uns bis heute. An vielen Orten, die er besucht haben soll, erinnern Denkmäler und Symbole an ihn.

In Lübeck beispielsweise gibt es einen "Eulenspiegelweg" und eine "Eulenspiegel"-Buchhandlung. 2014 zeigte das Fernsehen einen romantischen Märchenfilm, der in der Stadt an historischer Stätte spielt. Bei einer "Sagen und Legenden-Tour" in der Hansestadt kannst Du in Eulenspiegels Zeit eintauchen und alten Märchen lauschen.

Lübeck und seine Umgebung bieten viele Möglichkeiten, den Tag kulinarisch ausklingen zu lassen oder Feste in stimmungsvollem Ambiente zu feiern. Zahlreiche Locations in Lübeck schaffen einen passenden Rahmen für jeden Anlass.

 

Dieser Artikel wurde bereits 674 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
105748 Besucher