.

Die Till Eulenspiegel Museen

Museum

Till Eulenspiegel soll in Kneitlingen bei Braunschweig geboren worden sein. Angeblich verstarb der Narr in Mölln, wo heute sein Grab sein soll. Bei der Nikolaikirche in Mölln gibt es deswegen einen Gedenkstein.

Der schlaue und lustige Narr spielte schon als kleiner Junge seinen Eltern zahlreiche Streiche und trieb sie in den Wahnsinn. Er ist in seinem Leben durch Stadt und Land gereist und hat zahlreiche Menschen aller Schichten auf den Arm genommen.

ElmschratTill-eulenspiegel-museumCC BY-SA 3.0;

Besonders lustig ist dabei seine Taktik des bewussten Falschverstehens. Eulenspiegel nimmt die Wünsche seiner Mitmenschen wörtlich und hält ihnen so ihre Schwächen vor. Zu seinen „Opfern“ gehören Adelige, das Bürgertum und die Kirche gleichermaßen. Eulenspiegel Museen zeigen genau diese Streiche, als auch die Entwicklung und den Weg der beliebten Figur.

 

Warum Till Eulenspiegel weltweit bekannt ist

Auch wenn nicht wirklich bewiesen wurde, dass Till Eulenspiegel tatsächlich gelebt hat, werden die Geschichten dem Buch von Till Eulenspiegel entnommen. Das Buch von Hermann Bote stammt aus dem 16 Jahrhundert und wurde schnell zu einem sehr bekannten Buch. Rasch wurden in Deutschland neue Auflagen herausgebracht, doch die Geschichten von Till Eulenspiegels Streichen verbreiteten sich ebenfalls in anderen Ländern.

Daher wurde das Buch in verschiedene europäische Sprachen übersetzt. Die Geschichten über den schlauen Narren erfreuten sowohl das einfache Volk, als auch die Gebildeten. Diese Geschichten wurden auch mündlich weitererzählt und weitere dazu erfunden.

 

Der lustige Narr im Museum

Ob man es zugibt oder nicht – ein Museumsbesuch ist zumindest für die meisten Schüler, aber auch für einige Erwachsene, kein riesiger Spaß. Doch die lustige literarische Figur Till Eulenspiegel bietet Museumsbesuchern aller Altersgruppen Unterhaltung! Der Spaßmacher ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in der ganzen Welt bekannt. Kein Wunder also, dass es mehrere Till Eulenspiegel Museen gibt.

Obwohl Till Eulenspiegel im Jahre 1300 mit seinen derben Streichen sein Unwesen getrieben haben soll, ist die Figur auch heute noch in vielen Ländern beliebt. Vermutlich kommt das daher, dass man seine Geschichten auf die heutigen Umstände in der Welt übertragen kann.

 

Till Eulenspiegel Museum in Mölln

Mölln Die Stadt Mölln hat mit Till Eulenspiegel eine ganz besondere Verbindung, denn er soll hier einige Zeit gelebt und Streiche gespielt haben, und schlussendlich hier auch gestorben sein. 1996 eröffnete das Möllner Museum das Till Eulenspiegel Museum als selbständige Abteilung. Für diese Ausstellung wurde gegenüber dem historischen Rathaus aus dem Jahre 1582 ein altes Bürgerhaus saniert. Dieses Fachwerkhaus wurde von einem privaten Verein betrieben und ist schon seit 1889 ein Museum. Im Eulenspiegel Museum findest du die Möllner Sammlungen zu Tills Geschichte und einen kleinen Souvenirshop.

Außerdem bekommst du einen Überblick von Tils Lebensweg. Die Dauerausstellung verfolgt das Leben der beliebten literarischen Figur. Auch wenn die Figur Till Eulenspiegel in der ganzen Welt bekannt ist, hat die Stadt Mölln die Figur besonders ins Herz geschlossen. Das Till Eulenspiegel Museum präsentiert in zwei neuen Filmen seine Geschichten im sogenannten Till-TV. Der Eintritt ins Eulenspiegel Museum kostet für Erwachsene 2,40 Euro und für Kinder von 6 bis 14 Jahren 1 €. Kurgäste bezahlen 2 € und außerdem gibt es eine Familienkarte für 5 € für maximal 4 Personen.

 

Till Eulenspiegel Museum in Schöppenstedt

In der Stadt Schöppenstedt, im ländlichen Raum im Landkreis Wolfenbüttel, gibt es ebenfalls ein Till Eulenspiegel Museum. Das Eulenspiegel Museum in Schöppenstedt präsentiert ein kulturelles Zentrum der Region. Hier gibt es zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zu Till Eulenspiegel, wobei auf lustige und informative Weise Geschichten und Sagen um die weltbekannte literarische Figur gezeigt werden.

Das Till Eulenspiegel Museum befindet sich in der Nordstraße 4a und ist dienstags bis freitags von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Samstag, sonntags und an Feiertagen stehen die Türen des Eulenspiegel Museums in Schöppenstedt von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum kostet für einzelne Erwachsene 2 € und für Kinder 90 Cent. Gruppen ab 10 Personen bezahlen 1,50 Euro pro Person, während Kinder in Gruppen 0,60 Euro pro Person bezahlen.

Verpasse also nicht dieses einzigartige Erlebnis und gönne dir großen Spaß in einem der Till Eulenspiegel Museen.

 

Till Eulenspiegel Museen über die Grenzen hinaus

Museum Damme

Dass die Eulenspiegelgeschichten geographisch weitreichend sind, beweisen die Übersetzungen des Buches über diese Figur, aber auch das Eulenspiegel Museum Damme in Belgien. Dieses Till Eulenspiegel Museum präsentiert seine Bilder aus fünf Jahrhunderten.

Einzelpersonen müssen nur 2,5 Euro bezahlen, während der Eintritt für Familien 5 € kostet. Das Museum ist von 10 Uhr bis 12 Uhr bzw. von 13 Uhr bis 17/18 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten variieren je nach Saison.

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 222 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
71094 Besucher